Donnerstag, 28. Juni 2012

Rückwärts in die Zukunft, meine Kinder fahren Reboard

Sie sind in Deutschland, aus mir leider nicht bekannten Gründen, noch recht unbekannt die ReboardSitze oder RearfaceSitze.
Diese sind für Kinder über 9 Kg Körpergewicht bis zu 25 Kg. In Deutschland werden die Baby und Kinder, meiner Meinung nach, viel zu früh in Vorwärtsgerichtete Kindersitze gesetzt. Viele Eltern denken, habe ich jedenfalls den Eindruck, die Kind müssen aus der Babyschale raus wenn es die 9 Kg erreicht haben oder wenn sie sitzen können. ( Es ist gesetzlich verboten Kinder unter 9 Kg vorwärts zu befördern). Das Kind muss vorwärts sitzen damit es etwas sehen kann, aber sieht es wirklich mehr? Ich bezweifle das, mein Sohn (3,5 Jahre alt) sitzt im rückwärtsgerichteten Kindersitzt und kann neben der Seitenscheibe auch aus dem gesamten Fenster des Kofferraumes gucken. Auch für die Beine ist genug Platz, die hängen nämlich nicht einfach nur runter sonder können abgelegt werden. Hab ihr schon mal irgendwo gesessen wo die Beine runterhingen? Ich finde es sehr unangenehm, meine Beine "schlafen" nämlich nach einer Weile ein. Außerdem finde ich es viel einfachen meinen Sohn rückwärts ins Auto zusetzen als vorwärts.
Wir haben noch einen Vorwärtsgerichteten Zweitsitz *schäm*, daher kann ich vergleichen. Und in diesem Sitz jammerte er: " Meine Bein tun weh!"

Wer sich mehr informieren will:

http://www.reboard-kindersitz.info

Hier hab ich unseren Britax Multi Tech gekauft:

http://www.carseat.se

Rückwärts fahren rettet Leben und zwar im Reboardsitz! Die Schweden und Norweger machen es vor. Machen wir mit!

Mittwoch, 27. Juni 2012

Nun haben wir keine Drogerie mehr!

Heute war der letzte Tag an dem die beiden Schleckermärkte in Ort geöffnet hatten. Jeder Artikel für 20 Cent. Aber die paar Dinge die noch zu haben waren, brauchte anscheinend niemand. Es wurde sogut wie alles verkauft und nun nur noch leere Regale und Schütten.
Und nun? Wir haben keine Drogerie mehr. In Sellin, Baabe und Göhren waren insgesammt vier Schleckerläden, die eine Menge Publikumsverkehr hatten. Wer jetzt zur Drogerie will muss entweder nach Binz oder Bergen fahren. Von Sellin nach Binz sind es etwa 13 km und nach Bergen 20 km.
Und dann hat man vielleicht noch Pech das der Laden "leer ist", weil die ehemaligen Schleckerkunden vor einem da waren. Ich würde mir ja gerne DM hierher wünschen, denn gibt es hier nämlich gar nicht. Der nächste ist in Greifswald und das sind um die 80 Kilometer von hier.  Lassen wir und überraschen und hoffen das Beste. Hier gibt es schön so wenig Läden und dann auch noch so was. So ein Ärger!

Dienstag, 26. Juni 2012

Mein neuer....

Wasserkocher. Da der alte Wasserkocher sich in letzter Zeit mehrmals selbstständig gemacht hat und dann nicht mehr unbeobachtet auf der Station stehen durfte, musste ein neuer her. Und der leuchtet sogar, was ich aber erst zu Hause bemerkte.
Aber eine Sache stört mich etwas. Denn Vorgänger hab ich zum Brei erwärmen genommen. Das geht nun nicht mehr, der Deckel ist so klein, dass dort kein Babybecher rein passt. Und auch bein rausholen würde ich mir wohl auf Grund der Höhe die Finger verbrennen. Aber auch wenn ich den neuen Wasserkocher nicht mehr als Babykostwärmer benutzt kann, hole ich denn alten trozdem nicht wieder aus dem Müll.

Freitag, 22. Juni 2012

Schock am Abend

Das war ein Montag, besonders der Abend. Wir brauchen noch ein Brot, als zum Bäcker eins geholt. Una dann zwei Stunden später der Schock: Wo ist mein Portemonnaie? Die Wohnung auf den Kopf gestellt, das Auto abgesucht, zurück zum Bäcker gesucht und gefragt....nichts! Gesucht in Mülleimern und Tonnen im Straßengraben...nichts. Und dann gegen 23 Uhr, ich war kurz davor die Karten zu sperren, klingelt es an der Tür. Eine männliche Stimme sagte mir "Ein Gang zum Briefkasten würde sich jetzt lohnen. Schönen Abend noch!" Ich rannte runter keiner mehr da, aber mein Portemonnaie lag klatschnaß im Briefkasten. Auch wenn das gesamte Geld weg war, die Papiere sind alle wieder da. Diese zu ersezten hätte bestimmt mehr gekostet als 63 Euro!

Samstag, 16. Juni 2012

Rosa ist so schön

Seit dem ich Mama eines kleinen Mädchens bin, gehört rosa wieder zu meinen Lieblingsfarben. Woran das wohl liegen mag? Ich weiß es nicht. Früher möchte ich rosa ja auch so gerne bis sich meine Meinung, ich glaube von einem auf den andren Tag änderte. Ich wollte kein rosa mehr sehen und haben.
Und nun ganz viele süße rosa Babysachen und sogar bei Mama im Schrank rosa, Teelichthalter in rosa, Servietten in rosa, sogar im Bad haben wir rosa Rosenseife (aber die mag ich schon länger)

Freitag, 15. Juni 2012

der Tag ist am Ende......

......und ich auch!
glücklicherweise schlafen die Kinder (endlich, war sehr anstrengend)
Nun sitze ich vom Fehrnseher und guck die Chartshow und hoffe das ich es ins Bett schaffe bevor ich einschlafe!

Das Sandmännchen war auch da und zwar im Biefkasten, vielen Dank an Pampers.

Montag, 11. Juni 2012

10.06.2012

Die Zeit vergeht viel zu schnell!
Die kleine Maus ist jetzt schon 7 Monate bei uns.

ach ja

Beim Sufen durchs WWW bin ich auf viele tolle Blogs gestoßen und mir fiel ein dass ich auch einen hab. Ob ich auch so eine schönes Blog hin bekomme mal sehen. Man soll die Hoffnung ja nie auf geben.